"Ach mein schwarzer Hans, was hast du getan?"

Da sprach der Vogel mit sterbender Stimme:
 

"Ade, du schöne Ameley!
Verzeih mir meine Schwätzerei.
Das schönste Grab wird mich beehren,
so du mich willst sogleich verzehren.
Der Müller soll auch essen mit,
Ich wünsch euch guten Appetit."


Die schöne Ameley zog ihm die goldene Nadel aus der Brust und erkannte eine ihrer Haarnadeln, die sie vor mehreren Jahren
einem Edelknaben zu Mainz geschenkt hatte.

( Brentano,  Das Märchen vom Rhein )





























DER SCHWARZE HANS

18 x 24 cm - gerahmt 26 x 32 cm
Tempera auf Holz

500,- € (incl. Versandkosten)